Patenschaften/Tandem-Partner für Familien gesucht

In der Unterkunft leben Familien, die größtenteils erst kurz in Deutschland sind und kaum vertraut sind mit ihrem gegenwärtigen Lebensumfeld. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden Deutschkurse ausgesetzt, so dass es aktuell vermehrt Defizite im Lernen und Üben der deutschen Sprache gibt. Für viele Kinder fand die erste Schulzeit in Deutschland nur unter den Lockdown-Bedingungen statt und die Anbindung an die Kindergärten erfolgte sehr zögerlich.

Die Familien sollen dabei unterstützt werden, in Deutschland Fuß zu fassen und sich im neuen Umfeld zu orientieren. Hierbei ist natürlich auch die Freizeitgestaltung sehr wichtig. Gesucht werden Ehrenamtliche, die offen für einen interkulturellen Austausch auf Augenhöhe sind, Interesse an der Begegnung mit Menschen mit unterschiedlichen Lebensrealitäten haben, aber auch in der Lage sind sich von den Problemlagen der betroffenen Bewohner_innen abzugrenzen.

Menschen, die neue Ideen mitbringen und Zeit haben für

– Spaziergänge im direkten Umfeld des Wohnheims,

– den Besuch von Spielplätzen und anderen Familienfreizeitmöglichkeiten,

– deutsche Konversation in lockerer Runde,

– Deutsch lernen, Unterstützung bei den Hausaufgaben der Deutschkurse,

– gemeinsame Freizeitgestaltung.

Vorstellbar ist auch Unterstützung in Alltagsfragen wie zum Beispiel die Wohnungssuche oder mit Briefen und Formularen in “Behördendeutsch“ etc.

 

Wenn Sie hier helfen können wenden Sie sich bitte an die Ehrenamtskoordinatorin Gwendolin Schwab, telefonisch unter: 069-976099412 oder per Email.