Individuelle Nachhilfe in deutscher Sprache gesucht

Für eine 38jährige aus Äthiopien geflohene Frau wird eine individuelle Nachhilfe in deutscher Sprache gesucht. Es geht v. a. um Unterstützung beim Lesen und Schreiben (ein- bis zweimal wöchentlich). Sie befindet sich auf B1-Niveau.

Derzeit ist sie in einem Sprachkurs und arbeitet als geringfügig Beschäftigte im Gastronomiebereich. Sie strebt eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau oder Köchin an.

Ansprechpartner ist Herr Peter Illerich vom Caritasverband Frankfurt e. V.
Telefon: 0176-12982218

Ehrenamtliche für Deutschunterricht, Hausaufgabenbetreuung und Patenschaften gesucht

In einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Preungesheim werden Ehrenamtliche gesucht. Die Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Deutschunterricht für Erwachsene
  • Hausaufgabenbetreuung für Kinder
  • Patenschaften.

Die genauen Einsatzzeiten können individuell festgelegt werden. Idealerweise sollten Sie zwei bis vier Stunden wöchentlich für Ihr neues Ehrenamt Zeit haben.

Ansprechpartnerin: Frau Sabine Kalinock vom Diakonischen Werk in Frankfurt, Telefon: 069 2475149-3003 oder Mobil: 0151 65928438

 

Interessenten für das Angebot „Deutsch als Zweitsprache“ gesucht

Der Caritasverband Frankfurt e.V.  sucht im Rahmen des Projekts „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Frankfurt am Main (IvAF_FFM)“ ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich mit „Deutsch als Zweitsprache“ auskennen und die Interesse und Zeit haben, Geflüchtete beim Spracherwerb Deutsch zu unterstützen, besonders auf den höheren Niveaustufen B 1, B2, C1.

Für viele Geflüchtete ist die Anforderung der Sprachkurse eine große Herausforderung, der sie sich stellen müssen, und durch Ihre Unterstützung auch erfolgreich abschließen können. In den Kursen wird ein hohes Maß an Sprachkompetenz gefordert.

Mit individueller, qualifizierter Unterstützung – in Tandemform – gelingt das besser . Hierfür sucht der Caritasverband  Ihr ehrenamtliches Engagement.
Falls Sie Interesse haben, so melden Sie sich bitte bei: Frau Gressert oder Frau Lehmann, cariteam – Projekt IvAF_FFM: ivaf.cariteam@caritas-frankfurt.de

Nachhilfe gesucht für die Fächer Deutsch, Mathe und Englisch

Für eine Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Höchst wird ein ehrenamtliches Engagement für eine Schülerin in der 5. Klasse gesucht. Benötigt wird die Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch.

Ansprechpartner ist das Deutsche Rote Kreuz, Adelonstraße 31, 65929 Frankfurt, Frau Vida Ehsani, Telefon 069/450013-150.

Ehrenamtliche für neue Flüchtlingsunterkunft in Berkersheim gesucht

Im Februar 2019 eröffnet eine neue Unterkunft Frankfurt Berkersheim in Trägerschaft der Diakonie Frankfurt. Rund 170 Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern ziehen in die Wohneinheiten ein, darunter sind Familien sowie Alleinstehende.

Um die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, sich in der neuen Umgebung besser zurechtzufinden, werden noch freiwillig Engagierte für unterschiedliche Tätigkeitsfelder gesucht:

  • Deutschunterricht für Erwachsene
  • Hausaufgabenbetreuung für Kinder
  • Patenschaften

Die Einsatzzeiten können individuell festgelegt werden. Idealerweise  2-4 Stunden wöchenlich.

Wir bieten:

  • Begleitung durch die Ehrenamtskoordination
  • Möglichkeit der Teilnahme an Austauschtreffen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Aufnahme in ein engagiertes Team

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Felix Heinze – Ehrenamtskoordination Diakonisches Werk für Frankfurt am Main Telefon: 0160 642161

Ehrenamtliche Dolmetscher für Kulturprojekt Places to See gesucht!

Es werden ehrenamtliche Dolmetscher/Übersetzer gesucht für das Projekt „Places to See“, die sich für Kunst und Kultur interessieren, über kulturelle Sensibilität verfügen und gerne im Team arbeiten. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit ist es möglich, sich einen Nachmittag im Monat oder mehr einzubringen. Wichtig ist die zuverlässige Planbarkeit des Einsatzes.

Folgende Aufgaben sind als ehrenamtlicher Dolmetscher möglich:

  • Dolmetschen in einer der folgenden Sprachen:
    • Dari
    • Farsi
    • Paschtu
    • Arabisch
    • Tigrinya
  • Regelmäßige Begleitung von Gruppen aus Unterkünften in Museen
  • Geschlossene Gruppe zu Besuchen von Museen begleiten
  • Kontakt pflegen zu den Unterkünften, Anwesenheit bei Führungen und/oder Workshops, dabei erste Übersetzungshilfe leisten und als Ansprechpartners fungieren.
  • Koordination von einzelnen Übersetzungen zur Kommunikation innerhalb der Facebook-Gruppe (Ankündigung des Museumausflugs)

Interessierte können direkt mit Frau Julie Behr Kontakt aufnehmen, am besten per Email: julie.behr@stadt-frankfurt.de.

„Places to see“ ist ein Kulturprojekt des Kulturdezernats der Stadt Frankfurt für geflüchtete Menschen. Aktuell sind 22 Kulturinstitutionen, darunter alle bekannten Museen sowie der Palmengarten und der Zoo beteiligt.

Geflüchtete Menschen erhalten die Möglichkeit und kostenfrei ein Freizeitangebot wahrzunehmen, das ihnen die Kultur und die Kunst der Stadt in ihrer Vielfältigkeit näherbringt. Zentral ist dabei der Aspekt der Begegnung und des kulturellen Austauschs mit Kunstinteressierten, die in Frankfurt beheimatetet sind.

Außerdem können Interessierte auch Mitglied in unserer Facebook-Gruppe werden.

Ehrenamtliche Unterstützung für Deutschunterricht in Bockenheim gesucht!

Auf dem Uni-Campus Bockenheim bietet unsere Gruppe der „teachers on the road“ jeden Wochentag von Montag bis Freitag von 19:00 bis 20:30 offene Sprachkurse für Geflüchtete und Migranten auf drei Niveaus an (von der Alphabetisierung bis zu B2/C1). Für alle drei Sprachkurse suchen wir Ehrenamtliche mit oder ohne Vorerfahrung, die uns an einem der Wochentage im Unterricht unterstützen (wir unterrichten immer im Team).

Wir freuen uns über jeden Interessenten/ jede Interessentin!!

Schreibt einfach an:

teachers-bockenheim@nksnet.org

Wenn ihr Euch über die teachers informieren wollt:

http://www.nksnet.org/teachers-on-the-road/

 

Ehrenamtliche Unterstützung bei der Vertiefung der deutschen Sprachkenntnisse gesucht!

Wir suchen Ehrenamtliche, die im Rahmen eines Einzel- oder Kleingruppenunterrichts Bewohner/innen eines Wohnheimes in Höchst, die sich besonders schwertun, die deutsche Sprache zu erlernen, unterstützen. Es geht dabei um mehrere Frauen, die schon Sprachkurse besucht haben oder aktuell auch besuchen, die aber die Sprache nicht in ihren Alltag integrieren und daher auch nicht ans Sprechen und Schreiben kommen und schnell das Gelernte wieder vergessen.

Wenn Sie gern helfen möchten, wenden Sie sich bitte an: WHAdelon@drkfrankfurt.de