Lernhilfe in Gebärdensprache für einen Jungen in Goldstein gesucht!

Ein 13 jähriger sehr höflicher, freundlicher und kontaktfreudiger Jugendlicher sucht dringend jemanden, der die Deutsche Gebärdensprache beherrscht. Er ist sehr offen und freundlich, spielt gerne Fußball und besucht die Schule.

Wenn Sie hier helfen möchten, wenden Sie sich bitte an Kirsten Langmaack, telefonisch unter: 0151-65236239 oder per Email.

Unterstützer_innen zur Deutschförderung in Goldstein gesucht!

Eine Unterkunft für Geflüchtete in Goldstein sucht für mehrere Bewohner_innen Hilfe beim Training in deutscher Sprache:

  • Eine 51 jährige, sehr zurückhaltende und warmherzige Mutter aus dem Iran benötigt dringend Hilfe beim Deutsch lernen. Sie hat noch keinen Deutschkurs besucht und ist Anfängerin in der lateinischen Schrift.
  • Ein 41 jähriger, zurückhaltender Familienvater aus Afghanistan würde sich freuen, wenn er Unterstützung beim Deutsch lernen bekäme.
  • Eine 36 jährige, sehr nette 3-fache Mutter aus dem Irak hat bereits ihre B1 Prüfung bestanden und würde sich freuen mit Jemandem einmal die Woche ihr Deutsch zu festigen. Gerne auch online.
  • Eine 30 jährige zurückhaltende 3-fache Mutter aus Afghanistan besucht einen Anfängerkurs in Deutsch und benötigt ebenfalls Hilfe beim Lernen und Sprechen.
  • Ein 32 jähriger, höflicher, fleißiger und lernbegieriger Familienvater benötigt jemanden der mit ihm Deutsch lernt. Er besucht momentan einen Kurs in B1 und würde sich über Unterstützung freuen.
  • Ein 38 jähriger Familienvater aus Afghanistan benötigt weiterhin Hilfe für seinen A2 Kurs. Er hat bereits ein Jahr Arbeitserfahrung in Deutschland und befindet sich momentan in Elternzeit.
  • Für eine 23 jährige sehr lebendige 3-fache Mutter, suchen wir noch jemanden der sie beim Deutsch Lernen unterstützt. Sie besucht zurzeit noch keinen Deutschkurs, man kann sich aber mit ihr gut unterhalten, da sie schon ganz gut spricht.
  • Zuletzt bräuchte auch eine 39 jährige sehr freundliche und schüchterne 5 fache Mutter aus dem Irak dringend Unterstützung beim Lesen, Schreiben und Sprechen von einfachen Sätzen in Deutsch. Sie hat ihre A2 Prüfung gemacht und wartet noch auf das Ergebnis. Gesucht wird eine sehr geduldige Person.

Ehrenamtliche Hilfe ist herzlich willkommen, melden Sie sich gerne bei Frau Kirsten Langmaack unter: 0151-65236239 oder per Email, gemeinsam finden Sie das Engagement, dass für Sie am besten passt.

beramí berufliche Integration e.V.: Ab Juli 2021 startet der nächste Kurs im Projekt „Angekommen!“ für Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte

Teilnehmen können Frauen mit Migrations- und/ oder Fluchthintergrund aus allen Ländern, die:

–       mindestens 18 Jahre alt sind

–       Deutschkenntnisse auf dem Niveau von mindestens A2 oder besser haben

–       wohnhaft in Frankfurt am Main sind

–       mindestens 6 Jahre eine Schule besucht haben.

Interessierte können ab sofort einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Die Kandidatinnen werden nach einem persönlichen Gespräch, in dem noch einmal in Ruhe über die Kursinhalte und –ziele gesprochen wird, ausgewählt. Entscheidend ist, neben den genannten Kriterien, Motivation und Zuverlässigkeit.

Mütter sind selbstverständlich herzlich willkommen, jedoch muss die Kinderbetreuung gesichert sein. Die Unterrichtszeiten sind von Montag bis Freitag, 9 bis 14 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

 

„Arbeitgeber-Bescheinigungen“ sind auch für Ehrenamtliche möglich!

Ja, laut hessischem Städtetag ist auch für in Gemeinschaftsunterkünften tätige Ehrenamtliche möglich eine Arbeitnehmer-Bescheinigung zu erhalten und somit besteht ein Anspruch auf Schutzimpfung mit hoher Priorität. Entsprechend des weitgefassten Wortlauts der CoronaImpfV gehören zu den nach § 3 Abs. 1 Nr. 8 CoronaImpfV priorisiert zu impfenden Personengruppen, alle Personen, die in einer Gemeinschaftsunterkunft tätig sind. Die Priorisierung erfolgt hier auf Grund der Tätigkeit in der Arbeitsstätte, wobei wegen der höheren Fluktuation und der großen Anzahl von Personen in der Einrichtung ein besonderes Risiko besteht.

Fazit: Es steht also der Ausstellung solcher Bescheinigungen für Ehrenamtliche oder bestimmte Tätigkeitsprofile jenseits von Sozialarbeiter_Innen nichts entgegen.

 

Schulsachen-Aktion am 24.04.2021 in Bad Homburg!

Sonja Palm, unter anderem Bürgerpreisträgerin und Ehrenvorsitzende des Kindermusikvereins in Stierstadt, hat eine Spendenaktion zur Ausstattung von Kindern zwischen 5 und 15 Jahren, mit Schulsachen organisiert.

Am Samstag, den 24.04.2021 können die Kinder sich nach Terminvereinbarung, in Begleitung eines Erwachsenen und nach vorzeigen eines negativen Corona-Tests, unter neuem und gebrauchtem Schulbedarf, wie Schulranzen, Taschen, Rucksäcken, Sportbeutel, Mäppchen und weiterem Schulmaterial etwas aussuchen.

Interessierte können sich per Email anmelden und einen Termin vereinbaren, das Anmeldeformular finden Sie hier.

KFW-Stiftung und SEND e.V. veranstalten Workshop-Reihe zum Thema Finanzierung für Social Entrepreneurship

Bereits im dritten Jahr möchte die KfW Stiftung gemeinsam mit dem Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND e.V.) den Stakeholderdialog zum Thema Finanzierung für Social Entrepreneurship fördern. Um den unterschiedlichen Themen gerecht zu werden, gibt es eine Reihe von Fachworkshops, bei denen Expert_Innen der verschiedenen Stakeholdergruppen an den wichtigsten Schwerpunkten im Themenfeld arbeiten:

  1. April, 9-11 Uhr: Workshop zu Impact Investing (in Zusammenarbeit mit der Bundesinitiative Impact Investing)
  • Vorstellung: Neue Programme für Früh- und Wachstumsfinanzierung
  • Diskussion: Lücken zwischen den aktuellen Angeboten und den Bedarfen der Zielgruppe

Separate Anmeldung nur für dieses Event HIER.

  1. Mai, 9-11 Uhr: Workshop zu Crowdfunding als Ko-Finanzierungsinstrument (in Zusammenarbeit mit Startnext)
    • Vorstellung: Erfahrungen, Best Practices von Match-Funding Projekten von Öffentlichen Banken, Kommunen und Stiftungen
    • Diskussion: Herausforderungen von Impact Crowdfunding, Matchfunding und notwendige Rahmenbedingungen

Separate Anmeldung nur für dieses Event HIER.

  1. Mai, 9-11 Uhr: Workshop zu Wirkungsmessung für Social Entrepreneurship-Finanzierung
  • Vorstellung: Fallstudien zu Wirkungsorientierung und Nachhaltigkeitsbewertung in der Praxis
  • Diskussion: Herausforderungen zu gemeinsamen Standards und Umsetzbarkeit

Separate Anmeldung nur für dieses Event HIER.

  1. Juni, 9-12.30 Uhr: Finanzierungskonferenz für Social Entrepreneurship
  • Blick über den Tellerrand: Internationale Best Practices
  • Konkrete Möglichkeiten bei der Ausgestaltung von Finanzierungsinstrumenten
  • Herausforderungen in den Bereichen Wirkungsstandards, Frühphasen- und Wachstumsfinanzierung, Crowdfunding
  • Gemeinsame Positionen und nächste Schritte

Separate Anmeldung nur für dieses Event HIER.

 

Auf der abschließenden Finanzierungskonferenz werden die Ergebnisse der vorgeschalteten Workshop-Reihe vorgestellt und diskutiert.

Melden Sie sich gerne für alle vier Veranstaltungen an: >>Anmeldung<<

Weitere Informationen zum Ablauf und Programm werden in Kürze auf den Webseiten von KfW Stiftung und SEND e.V. bereitgestellt.