Ehrenamtlicher Gitarrenunterricht in Frankfurt-Seckbach gesucht!

Ein 12-jähriges Mädchen sucht eine Ehrenamtliche, die ihr in den Sommerferien 1-2 mal in der Woche Gitarrenunterricht geben könnte. Es gibt Räumlichkeiten, die genutzt werden können und das Instrument kann ggf. auch zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie hier helfen können wenden Sie sich bitte an Basima Khalid, telefonisch unter: 069-40148456 oder per Email.

Über den Tellerrand Frankfurt e.V.: Familien an einen Tisch

Über den Tellerrand Frankfurt e.V. startet Mitte September 2021 mit der zweiten Runde unseres Familienprogramms Familien an einem Tisch.

Das Programm begleitet beheimatete und geflüchtete Familien bei einem Prozess des Kennenlernens, der Durchführung gemeinsamer Aktivitäten und der gegenseitigen Unterstützung.
In einem Tandemformat treffen jeweils eine geflüchtete und eine beheimatete Familie aufeinander und lernen sich im Rahmen von individuellen und tandemübergreifenden Treffen kennen. Gemeinsame Kochveranstaltungen und Ausflüge, aber auch begleitete individuelle Treffen, geben Gelegenheit zu intensiverem Kennenlernen und Austausch.

Das gemeinsame Kochen sensibilisiert sowohl für kulturelle und kulinarische Vielfalt als auch für gesunde Ernährung und die Herkunft von Lebensmitteln. Die Kinder der Familien werden dabei explizit in den Begegnungsprozess eingebunden. Das Programm richtet sich dabei an Familien mit Kindern. Es ist perfekt für alle, die Spaß an Essen, Kochen und Begegnung haben!

Die Begleitung und Betreuung der Familientandems erstreckt sich über einen Zeitraum von 4 Monaten. Die Anmeldung ist möglich bis zum 10. August 2021!

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Webseite.

Alltagsbegleiter_Innen und Unterstützer_Innen für die Bewohner einer Unterkunft in Oberrad gesucht!

In der Wohnunterkunft leben Familien, die größtenteils seit knapp 4 Jahren in Deutschland sind und mit ihrem gegenwärtigen Lebensumfeld bereits vertraut sind. Der Umzug nach Frankfurt-Oberrad war im August 2020. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden Deutschkurse ausgesetzt, so dass es aktuell vermehrt Defizite im Lernen und Üben der deutschen Sprache gibt. Für viele Familien war es schwierig im Stadtteil Fuß zu fassen. Für viele Kinder fand das letzte Schuljahr in Deutschland nur unter den Lockdown-Bedingungen statt und die Anbindung an die Kindergärten erfolgte sehr zögerlich.

Die Familien sollen dabei unterstützt werden im Stadtteil Fuß zu fassen und sich im neuen Umfeld zu orientieren. Hierbei ist natürlich auch die Freizeitgestaltung sehr wichtig. Gesucht werden Ehrenamtliche, die offen für einen interkulturellen Austausch auf Augenhöhe sind, Interesse an der Begegnung mit Menschen mit unterschiedlichen Lebensrealitäten haben, aber auch in der Lage sind sich von den Problemlagen der betroffenen Bewohner_innen abzugrenzen.

Menschen, die neue Ideen mitbringen und ein wenig Zeit haben für:

– Spaziergänge im direkten Umfeld ,

– den Besuch von Spielplätzen und anderen Familienfreizeitmöglichkeiten,

– deutsche Konversation in lockerer Runde,

– Deutsch lernen, Unterstützung bei den Hausaufgaben der Deutschkurse,

– gemeinsame Freizeitgestaltung.

– Vorstellbar ist auch Unterstützung in Alltagsfragen, wie z.B. Wohnungssuche oder bei Briefen und Formularen in “Behördendeutsch“ etc.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Farhad Shateri, telefonisch unter: 069-689700782 oder 0172-4611491 oder per Email.

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.: Wirtschaft Integriert EQ+ und AB+ – Es sind noch Plätze frei!

Das Projekt Wirtschaft Integriert startet mit den Bausteinen EQ+ und AB+ in die nächste Runde und es sind noch Plätze frei.

Im Projektbaustein EQ+ haben junge Menschen mit Sprachförderbedarf die Möglichkeit, sich durch ein sechs- bis achtmonatiges Praktikum inklusive zusätzlichem Deutsch- und Mathematikunterricht optimal auf eine Ausbildung vorzubereiten.

Im Baustein AB+ werden Azubis mit Sprachförderbedarf während der Ausbildung durch zusätzlichen Deutsch- und berufsschulbezogenen Fachunterricht unterstützt. Ziel ist die Begleitung bis zum Ausbildungsende und die optimale Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Auch Quereinsteiger sind herzlich willkommen.

Das Angebot ist für die Betriebe und die Azubis komplett kostenlos und wird vom hessischen Wirtschaftsministerium gefördert.

Weitere Information finden Sie auf der Website, für Fragen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartnerin Frau Nadine Hrabak, telefonisch unter: 069-98190516 oder per Email.

Ubuntu Haus – Projekt Moses e.V.: Kursstart „Meine Stadt, meine Welt“ – Ausbildungsprogramm für Partizipations-Agent_Innen

Der Kurs richtet sich an Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung. Innerhalb des sechsmonatigen Kurses erweitern die Teilnehmer_Innen ihre Kenntnisse in den Bereichen politische Bildung und Partizipation. Das erlernte Wissen wenden sie im Rahmen des Kurses an, indem sie mit Unterstützung eigene Projektideen für ihre Community umsetzen.

Interessierte sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

Mindestens gutes A2-Sprachniveau
Wohnhaft in Frankfurt am Main
Interesse an politischen Themen

Für weitere Informationen weitere Informationen und Termine für ein Kennlerngespräch wenden Sie sich bitte bis zum 15. Juli an 069-90029470  oder 0163-3371854.