Ehrenamtliche für Tandemprogramm im Gutleutviertel gesucht

Für die Flüchtlingsunterkunft in der Gutleutstraße werden Ehrenamtliche gesucht, die an einem Tandem mit einem der männlichen Bewohner interessiert sind. Inhalt der wöchentlichen Treffen sollen Konversation und Freizeitgestaltung sein mit dem Ziel, die Deutschkenntnisse aber auch die Stadt besser kennenzulernen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Ehrenamtskoordinatorin Frau Grothe per Mail oder telefonisch unter 069/29826442.

Ehrenamtliche Hausaufgabenhelfer_innen im Gutleutviertel gesucht

Für die Flüchtlingsunterkunft in der Gutleutstraße werden Ehrenamtliche gesucht, die am Montag, Dienstag oder Donnerstag 1-2mal in der Woche ab ca. 15.00 Uhr für 2 Stunden an der Hausaufgabenhilfe mitwirken können.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Ehrenamtskoordinatorin Frau Grothe per Mail oder telefonisch unter 069/29826442.

Mentor*innen gesucht! „Gib einem Kind Deine Hand!“

Die Organisation FIM – Frauenrecht ist Menschenrecht e.V. sucht ab sofort neue Mentor*innen für das Mentoring-Programm „Gib einem Kind Deine Hand!“.

Als Mentor*in helfen Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus Migranten- und Flüchtlingsfamilien, ihren Weg in der deutschen Gesellschaft zu finden und Bildungs- und Teilhabemöglichkeiten wahrzunehmen, die sie ohne Ihre Unterstützung oft nicht für sich entdecken und nutzen können. Die Kinder und Jugendlichen brauchen einen Menschen, der Zeit und ein offenes Ohr für sie hat, der ihnen Türen öffnet und Mut macht.

Sie brauchen einen Menschen, der sie „an die Hand nimmt“: Spielplätze und Museen mit Ihnen besucht, die Bibliothek entdeckt, gemeinsam neue Sportarten ausprobiert und Frankfurt entdeckt.

Die Kinder und Jugendlichen werden auf natürliche Weise gefördert: während der gemeinsamen Aktivitäten verbessert sich ihr Deutsch, sie erhalten Zuwendung und Orientierung, fühlen sich wertgeschätzt und können ein positives Selbstbild entwickeln. Das Mentoring schlägt eine Brücke in die deutsche Aufnahmegesellschaft.

Dabei werden Sie von FIM auf diesem Weg begleitet und unterstützt.

Wenn Sie interessiert sind und…

  • mindestens ein Jahr lang regelmäßig einmal in der Woche Zeit für Ihr Mentee haben;
  • im Rahmen des Mentoring Verantwortung für ein Kind übernehmen wollen;
  • 18 Jahre oder älter sind und gut Deutsch sprechen,

kontaktieren Sie bitte Frau Hensel von der Organisation FIM mit einem kurzen Motivationsschreiben und unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

Frau Hensel ist telefonisch unter der Telefonnummer 069/97 0 97 97 20 erreichbar oder per Mail.

 

Ehrenamtliche Lernbegleiter für das Projekt „1zu1 Basics“ gesucht

Die AWO|FFM Ehrenamtsagentur sucht ehrenamtliche Lernbegleiter/-innen für das Projekt „1zu1 Basics“. Dafür biete sie auch eine Schulung für Ehrenamtliche an.

Datum: Samstag, den 21.09.2019
Uhrzeit: 14:00 – 18:00 Uhr
Ort: AWO|FFM Ehrenamtsagentur,
Lange Str. 22, 60311 Frankfurt

Um Anmeldung per Mail bis zum 18.09.2019 wird gebeten: atila.karaboerklue@awo-frankfurt.de

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer

Unterstützung während einer Berufsausbildung zum Koch gesucht

Die Organisation „teachers on the road Frankfurt“ sucht für einen Schüler eine ehrenamtliche Nachhilfe als Unterstützung während seiner Berufsausbildung zum Koch (aktuell 1. Lehrjahr).

Der Unterstützungsbedarf besteht einerseits in allgemeinen Deutschkenntnissen und zudem speziell für die Berufsschulinhalte in Politik und Mathe.
Das Zeitfenster wäre flexibel immer nachmittags ab ca. 16:30 sowie am Wochenende. Der Treffpunkt kann im Raum Frankfurt City / Höchst flexibel vereinbart werden.

Bei Interesse oder Rückfragen melden Sie sich über die E-Mail.

Mädchenbüro Milena sucht Sprachmittlerinnen

Das Mädchenbüro Milena e.V. sucht ehrenamtliche Kolleginnen, die das neue Projekt „Niedrigschwellige Anlaufstelle für traumatisierte weibliche Geflüchtete“ als Sprachmittlerinnen unterstützen. Ziel des Projekts ist es, geflüchtete Frauen zu unterstützen, unter anderem bei Behördengängen. Sprachmittler werden hier für verschiedene Terminen benötigt; dabei handelt es sich um Einzeltermine in der Einrichtung bei Einzelgesprächen, bei Ämtern und Ärzten etc..
x
Die Zeiten sind flexibel, je nach Bedarf und Absprache in der Regel in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag. Interessierte sollten Arabisch, Farsi oder Englisch sprechen und entsprechende Kulturkenntnisse besitzen.
x
Das Mädchenbüro Milena e.V. ist eine Integrationseinrichtung für Mädchen und Frauen mit und ohne Fluchthintergrund mit Sitz in Frankfurt am Main. Unter Berücksichtigung ganzheitlicher Lebensrealitäten entwickeln wir Angebote für Mädchen und Frauen. Dabei stehen Nachhaltigkeit, Empowerment und Partizipation im Vordergrund.
x
Interessierte melden sich bitte per Mail. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage.

Mädchenbüro Milena sucht Kinderbetreuerinnen

Das Mädchenbüro Milena sucht ehrenamtliche Kinderbetreuerinnen für das neue Projekt „Niedrigschwellige Anlaufstelle für traumatisierte weibliche Geflüchtete“. Ziel des Projekts ist es, geflüchtete Frauen zu unterstützen, unter anderem bei Behördengängen. Gesucht werden nun Frauen, die bei Terminen anwesend sind und das Kind / die Kinder betreuen, damit die Mutter Zeit hat, sich um ihre Angelegenheit zu kümmern.

Die Termine werden flexibel vereinbart. Freitags finden im Zeitraum von 10 bis 16 Uhr im Mädchenbüro kreative Angebote statt. Für diesen fixen Termin werden ebenfalls Kinderbetreuerinnen gesucht.

Das Mädchenbüro Milena e.V. ist eine Integrationseinrichtung für Mädchen und Frauen mit und ohne Fluchthintergrund mit Sitz in Frankfurt am Main. Unter Berücksichtigung ganzheitlicher Lebensrealitäten entwickeln wir Angebote für Mädchen und Frauen. Dabei stehen Nachhaltigkeit, Empowerment und Partizipation im Vordergrund.

Interessierte melden sich bitte per Mail. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage.

Job Buddy Programm sucht geflüchtete Mentees als Teilnehmerinnen/Teilnehmer

Die Organisation „Über den Tellerrand Frankfurt e. V.“ sucht für das Job Buddy Programm geflüchtete Mentees als Teilnehmerinnen/Teilnehmer.

Beim Job Buddy Programm geht es um die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt. Es ist ein Mentoring-Programm, indem einheimische Arbeitnehmer*innen als Mentor*innen mit Geflüchteten als Mentees in einer 1:1 Patenschaft zusammengebracht werden.

Gemeinsam als Tandempaar soll innerhalb eines fünfmonatigen Zeitraumes (aktuell Ende Juli – November 2019) erörtert werden, welcher Beschäftigung (Arbeit/Ausbildung/Praktikum/Studium) der/die geflüchtete Mentee nachgehen möchte/kann, sowie Bewerbungsunterlagen zusammengestellt werden. Die ‚Job Buddies‘, also Mentor*in und Mentee, treffen sich alle zwei Wochen in privaten Einzeltreffen. Zudem treffen wir uns alle 3 Wochen in der Gruppe zu Kochabenden, an denen auch Expert*innen eingeladen werden, die über ein relevantes Thema referieren, z.B. Arbeitsmarkt, Asylrecht, Bewerbungsgespräche etc.

Aufnahmekriterien für Mentees: Flucht/Migrationshintergrund, volljährig, kein Arbeitsverbot, mind. B1 Level Deutsch oder sehr gute Englischkenntnisse.
Start ist der 22. Juli.

Interessierte sollen sich möglichst zeitnah für ein Kennenlern-Gespräch per Mail oder telefonisch unter 01786678758 vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie im Anhang.