Einträge von Christina Weber

Deutschkurs für Frauen mit Kinderbetreuung

Die Bethanien Diakonissen-Stiftung bietet ab 29.04.2019 erneut einen Deutschkurs für Frauen mit Kinderbetreuung an. Der Kurs startet mit A1 Niveau. Wichtig ist, dass die Frauen alphabetisiert sind. Der Kurs findet jeweils statt: montags, dienstags, mittwochs und donnerstags von 9.30-11.30 Uhr im basement26 Dielmannstraße 26 60599 Frankfurt   Weiter Informationen sowie Kontaktinformationen finden Sie auf dem Flyer

Fortbildung „Einführung in das Asyl- und Aufenthaltsrecht“

Viele Menschen, die sich haupt- oder ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, werden früher oder später mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, Hürden und Grenzen konfrontiert, denen Schutzsuchende sowohl im Asylverfahren als auch danach unterworfen sind. Gleichzeitig ist das Asyl- und Aufenthaltsrecht in den letzten Jahren wiederholt geändert worden und die nächsten gesetzlichen Änderungen sind schon absehbar. Die Fortbildung […]

Harheim hilft

Die Vorbereitungen für den Bezug der Übergangsunterkunft in Harheim nähern sich ihrem Abschluss. Bereits in der ersten Februarwoche werden die ersten Geflüchteten einziehen. Betrieben wird die Unterkunft vom DRK. Um den neuen Harheimern die Integration in den Stadtteil zu erleichtern, hat sich bereits Anfang 2018 ein Runder Tisch für ehrenamtliche Helfer gegründet, dessen Mitglieder sich […]

, ,

Einladung zur Häkelgruppe

Der Frankfurter Ortsverband von pro familia organisiert ab dem 20. Februar 2019 eine Häkelgruppe. Immer mittwochs von 13 -14:30 Uhr sollen in der Beratungsstelle in der Palmengartenstraße gemeinsam Babymützen und Babysocken für Neugeborene in Frankfurt gehäkelt werden. Für Kaffee, Tee und Kekse ist gesorgt. Weiter Informationen finden Sie hier: Häkelgruppe Einladung II Häkelgruppe pro familia Mittwochs von 13-14:30 Uhr […]

,

Malteser Hilfsdienst sucht neue Integrationslotsen

Der Malteser Hilfsdienst sucht neue Integrationslotsen und lädt daher alle Interessierten zu einem Informationsabend ein. Gesucht werden aktive und aufgeschlossene Menschen, die gerne Einzelpersonen oder Familien in Frankfurt begleiten möchten. Am 18. Dezember um 18.30 Uhr werden die Koordinatorinnen über die Tätigkeit als ehrenamtlicher Integrationslotse informieren. Wer neugierig auf fremde Kulturen und spannende Menschen ist und sich schon […]

Neues Angebot für traumatisierte Frauen

Mehr als drei Viertel aller Geflüchteten aus den Herkunftsländern Syrien, Irak und Afghanistan haben unterschiedliche Formen von Gewalt erlebt – das belegt eine Studie der AOK zur Gesundheit von Geflüchteten in Deutschland. Gewalterfahrungen führen in vielen Fällen zu physischen und psychischen Beschwerden. Diese zeigen sich in verschiedenen Formen wie Mutlosigkeit, Traurigkeit, Nervosität sowie auch als Rücken- oder Kopfschmerzen. […]

,

Materialien für Strickkurs gesucht

Für einen geplanten Strickkurs sucht das Internationale Familienzentrum Materialien. Der Kurs soll in einer außengeleiteten Mädchenwohngruppe in Sachsenhausen stattfinden. Neben den Materialien wird auch ehrenamtliche Unterstützung benötigt. Bei Interesse können Sie sich beim Internationalem Familienzentrum melden: Telefon: 069 65009805

,

Ehrenamtliche für Strickkurs gesucht

Das Internationale Familienzentrum sucht für eine außengeleitete Mädchenwohngruppe in Sachsenhausen ehrenamtliche Unterstützung, um den Bewohnerinnen das Stricken beizubringen. Dieser Wunsch wurde von den Frauen konkret geäußert. Die Wohngruppe besteht aus vier junge Frauen sowie zwei BetreuerInnen. Der Stickkurs wird somit in kleinem, harmonischem Kreis stattfinden. Auch gesucht werden Materialen für den Strickkurs. Bei Interesse können Sie sich beim Internationalem Familienzentrum melden: Telefon: 069 65009805

Gebührensatzung für Flüchtlinge tritt am 1. Dezember in Kraft

Die Gebührensatzung der Stadt Frankfurt wird ab dem 1. Dezember 2018 umgesetzt. Das bedeutet, dass Geflüchtete, die noch in Gemeinschaftsunterkünften leben und bereits über ein eigenes Einkommen verfügen, an den Unterbringungskosten beteiligt werden können. Geringverdiener sind von der Regelung ausgenommen. Denn eine Kostenbeteiligung kommt erst in Betracht als einem Netto-Einkommen von und: •500 Euro bei Asylbewerbern •700 […]