Kulturprojekt Places to See sucht „Kulturpaten“

Es werden für das Projekt „Places to See“ Ehrenamtliche gesucht, die sich für Kunst und Kultur interessieren, kulturell sensibel sind und gerne im Team arbeiten. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit ist es möglich, sich einen Nachmittag im Monat oder mehr einzubringen. Wichtig ist die zuverlässige Planbarkeit des Einsatzes. Folgende Aufgaben sind im Rahmen der Tätigkeit als „Kulturpate“ möglich:

  • Regelmäßige Begleitung von Gruppen aus Unterkünften ins Museum
  • Kontakt pflegen zu den Unterkünften, Anwesenheit bei Führungen und/oder Workshops, dabei erster Übersetzungshilfe leisten und als Ansprechpartners dienen
  • Besuch eines Museums mit einer geschlossenen Gruppe begleiten
  • Unterstützung in der Social-Media Kommunikation innerhalb der Facebook-Gruppe:
    o Ankündigung eines Ausflugs
    o Impressionen eines Ausflugs wiedergeben (nach vorheriger Abstimmung)
  • Koordination von einzelnen Übersetzungen
  • Organisatorische Mithilfe
  • Feedback zu Veranstaltungen einholen
  • Es können auch eigene Ideen für Angebote eingebracht werden

Interessierte können direkt mit Frau Julie Behr Kontakt aufnehmen, am besten per Email: julie.behr@stadt-frankfurt.de.

„Places to see“ ist ein Kulturprojekt des Kulturdezernats der Stadt Frankfurt am Main für geflüchtete Menschen. Aktuell sind 22 Kulturinstitutionen, darunter alle bekannten Museen sowie der Palmengarten und der Zoo beteiligt.
Geflüchtete Menschen erhalten die Möglichkeit regelmäßig und kostenfrei ein Freizeitangebot wahrzunehmen, das ihnen die Kultur und die Kunst der Stadt in ihrer Vielfältigkeit näherbringt. Zentral ist dabei der Aspekt der Begegnung und des kulturellen Austauschs mit Kunstinteressierten, die in Frankfurt beheimatetet sind.
Außerdem können Interessierte auch Mitglied in unserer Facebook-Gruppe werden: