Sie möchten sich als Unternehmen sinn- und wirkungsvoll im Bereich der Flüchtlingshilfe einbringen? Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich mit der Akquise von bedarfsgerechten Sachspenden, Geldspenden aber auch mit ihrer wertvollen Zeit einbringen und damit Organisationen und Initiativen im Bereich der Flüchtlingshilfe unterstützen.


Social Days sind immer noch ein für viele Unternehmen bewährtes Instrument, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein gemeinnütziges Engagement zu ermöglichen. Eine gute Beratung ist jedoch im Vorfeld notwendig, da gerade die Flüchtlingshilfe ein Einsatzgebiet ist, wo ein Social Day nur bedingt möglich und umsetzbar ist.

Ihre Ansprechpartner in Frankfurt:

Die Freiwilligenagentur des Bürgerinstituts berät und unterstützt Unternehmen in Fragen des unternehmerischen Engagements in vielen Bereichen. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.buergerinstitut.de/corporate-volunteering/.

Seit fast 15 Jahren organisiert der Malteser Hilfsdienst e.V. unternehmens- und branchenübergreifend einen zentralen Social Day. Unternehmen und soziale Einrichtungen können sich beteiligen. Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.socialday.de/.

Die AWO I FFM Ehrenamtsagentur berät und vermittelt Unternehmen, die sich für Einsatz-, Unterstützungs- und Kooperationsmöglichkeiten interessieren. Die Agentur verfügt über ein breites Netz an kooperativen Einrichtungen und vermittelt in den Bereichen: Flüchtlings-, Senioren-, Kinder und Jugendhilfe und viele anderen Bereiche der sozialen Arbeit. Informationen finden Sie hier: http://www.awo-ehrenamtsagentur.de/3_2.html.

Der Caritasverband Frankfurt berät, plant und unterstützt Unternehmen, die Social Days durchführen möchten. Neben Möglichkeiten im Flüchtlingsbereich bietet der Caritasverband auch viele andere Einsatzgebiete. Informationen finden Sie hier: https://www.caritas-frankfurt.de