Fortbildung „Einführung in das Asyl- und Aufenthaltsrecht“

Viele Menschen, die sich haupt- oder ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, werden früher oder später mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, Hürden und Grenzen konfrontiert, denen Schutzsuchende sowohl im Asylverfahren als auch danach unterworfen sind. Gleichzeitig ist das Asyl- und Aufenthaltsrecht in den letzten Jahren wiederholt geändert worden und die nächsten gesetzlichen Änderungen sind schon absehbar.

Die Fortbildung „Einführung in das Asyl- und  Aufenthaltsrecht“ aus der „Reihe Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten“ gibt daher einen Einblick in diese umfangreiche Thematik. Am Vormittag werden das Asylverfahren, der Ablauf und die Unterschiede beim Schutzstatus im Mittelpunkt stehen. Am Nachmittag  werden die aufenthalts- und sozialrechtlichen Konsequenzen aus der Zuerkennung der verschiedenen Schutzstatus sowie die Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung nach einem negativen BAMF-Bescheid beleuchtet.

Die Fortbildung „Einführung in das Asyl- und  Aufenthaltsrecht“ findet statt am
Dienstag 30.04.2019 ab 9:15 Uhr
bei der IG Metall
Wilhelm-Leuschner-Str. 79
60329 Frankfurt
Eine Anmeldung ist erforderlich und nur online möglich: Link zur Anmeldung

Die Anmeldebestätigung erfolgt nach dem Anmeldschluss.

Für die Fortbildung wird ein Teilnehmerbeitrag fällig. Dieser beträgt für Ehrenamtliche 20 Euro und für Hauptamtliche 50 Euro. Der Betrag muss in bar zur Veranstaltung mitgebracht werden.