Hilfe bei Kinderbetreuung während des Deutschunterrichts gesucht

In einer Unterkunft in Nieder-Erlenbach werden nach wie vor dringend Menschen gesucht, die in der Kinderbetreuung (während des Deutschunterrichts) helfen. Die Zeiten sind Mittwoch, Donnerstag und Freitag nachmittags, ca. 14:30/15:00 bis 16:30 / 17:00 Uhr. Für die kleinen Kinder ist es die einzige Gelegenheit, Deutsch zu sprechen.

Auch im Deutschunterricht wird noch Unterstützung gebraucht. Und da es nun mehr Schulkinder gibt, ist auch das Thema Hausaufgabenhilfe aktuell.

Dorothea Schoch ist Ansprechpartnerin: ridoscho@aol.com

 

Der Frühling ist da und es werden einige Dinge für ein Gartenprojekt gesucht!

 Für die Bewohner einer Geflüchteten-Unterkunft soll ein kleiner Garten entstehen. Der Platz reicht nur für ein sehr kleines Stück für jede Familie, doch alle freuen sich schon sehr darauf.

Was wird für den Garten gebraucht:
– Gesucht wird dringend jemand mit grünem Daumen, der beim Gartenprojekt vor allem am Anfang mit Rat und Tat zur Seite steht. Boden und Klima sind hier doch sehr anders als in den Herkunftsländern und Tipps, was hier gut wächst wären sehr willkommen.
– Wer Spaten, Hacke oder Rechen übrig hat: auch das wäre klasse!

Bitte wenden Sie sich direkt an Maxi Bolender oder Kai Sprenger in der Unterkunft: Tel. 06101 9868881

Ehrenamtliche für Deutsch, Hausaufgabenbetreuung und als Familienpaten gesucht, Rödelheim!

Seit März werden in der Unterkunft in Rödelheim zwölf Kinder mit ihren Familien mit einem Stipendium von der Stiftung Polytechische Gesellschaft intensiv begleitet und gefördert. Die Kinder und Eltern werden ein Jahr lang im Schulalltag mit Lerntreffs und Ferienkursen, die Eltern mit Beratungsgesprächen und Elternabenden unterstützt, um das deutsche Bildungssystem besser verstehen zu können und durch Lernerfolge zu motivieren.

Für dieses Projekt werden zusätzlich Freiwillige gesucht, die über mindestens sechs Monate in den folgenden Aufgabenbereichen Kinder und Eltern unterstützen möchten:

A) Spiel- und Lerngruppe „Deutsch intensiv“ – Montag, 16:30 bis 18 Uhr
Gemeinsam mit einer hautamtlichen Kollegin unterstützen Sie die Gruppe der Grundschüler gezielt in Kleingruppen.

B) Hausaufgabenbetreuung  – Donnerstag und Freitag, 16-17:30 Uhr
Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen helfen Sie Kindern, die überwiegend im Grundschulalter sind, bei den Hausaufgaben.

C) Patinnen und Paten für Flüchtlingsfamilien – Termine flexibel

Als Patin oder Pate unterstützen Sie 2-4 Stunden wöchendlich individuell eine einzelne Familie. Sie begleiten z.B. die Familie dabei, sich im deutschen Bildungssystem besser zurechtzufinden oder unterstützen die Kinder individuell nach deren aktuellen Bedürfnissen.

Mitbringen sollten Sie für alle drei Engagementmöglichkeiten:

– die Bereitschaft sich mindestens einmal wöchentlich kontinuierlich für mindestens 6 Monate zu engagieren
– Empathie für die Begegnung mit Kindern und deren Eltern aus anderen Kulturen

– Offenheit für neue Erfahrungen
– Motivations- und Durchhaltevermögen, Menschen und deren schwierige Lebenumstände eine zeitlang zu begleiten

Geboten wird:
– Einführung in das jeweilige Aufgabengebiet

– Begleitung durch die Ehrenamtskoordinatorin und das Team vor Ort
– regelmäßige Fortbildungen und Reflexionsrunden

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einigen kurzen persönlichen Angaben, Ihren Kontaktdaten und dem gewünschten Einsatzgebiet bei Frau Sabine Kalinock, E-Mail: sabine.kalinock@diakonischeswerk-frankfurt.de oder telefonisch 0160 64 21 614.

Alternativ können individuelle Vorgespräche vereinbart werden.

Alltagsbegleitung in Unterliederbach gesucht!!!

Eine syrische Frau, wohnhaft in Unterliederbach, sucht ehrenamtliche Hilfe für Alltagsbegleitung (v.a. Ausfüllen von Formularen, Begleitung bei Behördengängen) und Hausaufgabenhilfe.

Ein Einsatz einmal pro Woche bzw. zweimal pro Monat wäre sehr wünschenswert.  Die Treffen sollen in Unterliederbach stattfinden.

Falls Sie Interesse haben, so melden Sie sich bitte bei Robert Biersack, Caritasverband Frankfurt e.V., Ehrenamtskoordinator in der Flüchtlingshilfe: robert.biersack@caritas-frankfurt.de; 069 / 17002427.

Schwimmlehrerin/Sportlehrerin in Nied gesucht

Eine Übergangsunterkunft für Geflüchtete in Nied sucht eine Schwimmlehrerin, die Lust hat, den Bewohnerinnen schwimmen beizubringen. Die Nachfrage ist sehr hoch und alle Bewohnerinnen würden sich sehr freuen, wenn es zu einem Schwimmkurs in einem nahe gelegenen Schwimmbad kommen würde!
Nähere Informationen bei Interesse erfragen Sie bitte unter: tanja.jacob@asb-frankfurt.de

Sportliche Ehrenamtliche mit Erfahrung für Fitnesskurs in Rödelheim gesucht!!!

Eine Gemeinschaftsunterkunft in Rödelheim sucht ein oder zwei Ehrenamtliche, die Zeit, Lust und entsprechende Erfahrungen und Kenntnisse haben, 1 x pro Woche einen Fitnesskurs in den Räumen der Unterkunft anzubieten.

Für nähere Informationen und bei Interesse freue ich mich über eine Kontaktaufnahme unter Bianca.Rieken@johanniter.de oder 01520 / 643 019 1.

Tandempartner für Geflüchtete in Nied gesucht!!!

Für eine Übergangsunterkunft in Nied suchen wir Menschen, die Lust haben sich 1x die Woche mit einem festen Tandempartner zu treffen und Zeit zu verbringen. Der persönliche Anschluss spielt eine große Rolle und die Mehrheit der Bewohner wünscht sich einen eigenen Tandempartner.
Wer möchte wöchentlich 2 Stunden seiner Freizeit mit einem Tandempartner aus der Unterkunft verbringen. Was ihr zusammen macht, steht Euch natürlich frei!
Für nähere Infos melden Sie sich gerne bei: tanja.jacob@asb-frankfurt.de

Mathe-Nachhilfelehrer/in für Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss gesucht! (Hausen)

Für einen Jugendlichen, der in einer Wohngruppe für unbegleitete Minderjährige in Hausen untergebracht ist, wird ein Nachhilfelehrer für das Fach Mathematik gesucht. Er lernt gerade für die anstehende Hauptschulprüfung und benötigt Unterstützung. Wer Spass an Mathematik und der Vermittlung des Stoffs hat, und einmal in Woche für zwei Stunden Zeit hat, meldet sich bitte gerne direkt in der Wohngruppe. Am besten per Email an: ghebreslasie@entwicklungs-werk.de.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Afghanischer 18-jähriger Flüchtling sucht Helfer zum Deutschlernen

Hallo,

mein Name ist Karimullah. Ich bin 18 Jahre alt. Im Jahr 2015 bin ich als Analphabet aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet. Ich möchte gerne eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer machen und den Hauptschulabschluss erwerben. Dazu benötige ich bessere Deutsch Sprachkenntnisse im Lesen und Schreiben. Ich habe großes Interesse und bin sehr engagiert, zu lernen, deutsch sehr gut sprechen zu können. Ich besitze eigenes Übungsmaterial für das Deutsch Sprachniveau A2 und B1. Diese Aufgaben löse ich selbstständig. Allerdings benötige ich dringend einen Helfer, der die von mir gelösten Aufgaben kontrolliert und mir eine Rückmeldung gibt, ob ich die Aufgaben richtig gelöst habe.

Bitte melden Sie sich bei mir (karimullahsafi@gmx.de), falls Sie sich vorstellen können, mir regelmäßig, 1x wöchentlich für ca. 1-2 Stunden zu helfen. Dafür wäre ich sehr dankbar und darüber würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen Karimullah

PS: Beim Schreiben dieses Textes hatte ich natürlich sehr viel Hilfe 🙂