MENTEA geht in eine neue Runde – Mentorinnen und Mentoren für Projekt mit jungen Geflüchteten gesucht!

beramí berufliche Integration e.V. sucht Mentorinnen und Mentoren für das Projekt MENTEA – Mentoring zur Integration in Ausbildung. Das Programm richtet sich an junge Geflüchtete mit Ausbildungsreife, die eine berufliche Ausbildung bzw. einen Einstieg ins Berufsleben suchen.

Die beruflich erfahrenen Mentorinnen und Mentoren sollen sie dabei in eins-zu-eins-Tandems unterstützen. Projektlaufzeit ist ein Jahr (Juli 2018-Juni 2019), Teil des Programms sind Treffen mit den Mentees ca. alle 2 Wochen und die Teilnahme an ca. sieben Reflexionsveranstaltungen über die Projektlaufzeit verteilt.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei der Projektleiterin Anine Linder unter: linder@berami.de,  Telefon 069 – 91 30 10 26, www.berami.de.

 

 

Freiwillige für Sommer-Ferienbetreuung von Kindern mit Einschränkungen gesucht!

Für die Sommer-Ferienbetreuung von Kindern mit Einschränkungen sucht die Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. einige Freiwillige, die in der Zeit vom 25.6. bis 20.7.2018 Zeit und Lust haben, unsere Betreuungskräfte zu unterstützen.

Die ambulante Familienhilfe der Lebenshilfe bietet in dieser Zeit eine Ferienintensivbetreuung an. Es werden viele Freizeitaktivitäten und Ausflüge in und um Frankfurt unternommen. Die Betreuung findet in einer „Eins-zu-Eins-Betreuung“ statt, ist jedoch in einem Gruppenzusammenhang organisiert, d.h. alle Kinder kommen mit ihren Betreuungskräften in die Lebenshilfe oder an einen Treffpunkt. Als Gruppe verbringt man dann gemeinsam den Tag.

Es werden Freiwillige gesucht, die gerne mit Kindern und Jugendlichen Zeit verbringen möchten und ohne Vorurteile Menschen mit einer Behinderung begegnen können. Sie würden die pädagogischen Fachkräfte oder auch die studentischen Mitarbeiter unterstützen und den Kindern schöne Ferienerlebnisse ermöglichen. Sie sind körperlich fit, haben keine Berührungsängste, möchten gerne ein wenig Mitverantwortung übernehmen, Hilfestellung beim Ausüben von Alltagstätigkeiten (Essen, Spielen, Vorlesen, Basteln, etc.) geben und sind mindestens 18 Jahre alt

Wenn Sie das eben Gelesene anspricht, sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Die Engagementzeiten wären von 09:00 – spätestens 15:00 Uhr von Montag bis Freitag, wobei Sie auch nur einzelne Tage wählen könnten. Wichtig zu erwähnen ist, dass Sie nie alleine für ein Kind verantwortlich sind, sondern dass Sie die Fachkräfte in der „Eins- zu -Eins-Betreuung“ unterstützen.

Für das Engagement zur Betreuung von Kindern wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis benötigt. Einen entsprechenden Vordruck zur Beantragung erhalten Sie von der Lebenshilfe. Als Ehrenamtliche/r sind Sie Unfall- und Haftpflichtversichert und bekommen Ihre Aufwendungen (Fahrtkosten) erstattet.

Bitte melden Sie sich bei Interesse oder für weitere Informationen unter der Telefonnummer 069  174 892 810 oder per mail: p.hillekes@lebenshilfe-ffm.de.

Informationen zur Arbeit der Lebenshilfe erhalten Sie unter www.lebenshilfe.de

Bitte signalisieren Sie Ihr Interesse bis 08.06.2018 und melden Sie sich, um einen persönlichen Kennenlern-Termin zu vereinbaren.

Wir freuen uns, wenn diese Engagementmöglichkeit Ihr Interesse findet und Sie sich vielleicht engagieren können.

Unterkunft in Bockenheim sucht weiterhin ehrenamtliche Mitarbeiter/innen für einige Bereiche!

Eine Flüchtlingsunterkunft in Bockenheim sucht nach ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen zur Unterstützung verschiedener Bereiche. Diese sind sein:

  • Sprachförderung
  • Sport
  • Kunst und Kultur
  • Kinderbetreuung
  • Angebote für Frauen
  • Orientierungshilfe Frankfurt

Wenn Sie Interesse haben sich in einem der Bereiche zu engagieren, und vielleicht sogar schon Erfahrungen darin sammeln konnten, können Sie sich gerne bei uns melden.

Der Ehrenamtskoordinator Simon Heimpel freut sich auf Ihre Nachricht und wird mit Ihnen einen Termin zum Kennenlern-Gespräch vereinbaren.

Ihre Nachricht schicken Sie bitte an: simon.heimpel@drkfrankfurt.de

Alltagsbegleitung in Unterliederbach gesucht!!!

Eine syrische Frau, wohnhaft in Unterliederbach, sucht ehrenamtliche Hilfe für Alltagsbegleitung (v.a. Ausfüllen von Formularen, Begleitung bei Behördengängen) und Hausaufgabenhilfe.

Ein Einsatz einmal pro Woche bzw. zweimal pro Monat wäre sehr wünschenswert.  Die Treffen sollen in Unterliederbach stattfinden.

Falls Sie Interesse haben, so melden Sie sich bitte bei Robert Biersack, Caritasverband Frankfurt e.V., Ehrenamtskoordinator in der Flüchtlingshilfe: robert.biersack@caritas-frankfurt.de; 069 / 17002427.

ArrivalAid sucht weiterhin ehrenamtlich Tätige

Menschen, die nach Deutschland kommen und hier Asyl beantragen, sind mit der Vielzahl der Anforderungen, die an sie gestellt werden, oftmals überfordert. Ihr persönliches Schicksal, die erlittenen Ängste und Demütigungen belasten den ohnehin mühsamen Weg durch das Verfahren. Hinzu kommen Verständigungsprobleme, nicht nur in sprachlicher, sondern auch in kultureller Hinsicht.  Ehrenamtliche, die zum einen das Verfahren kennen und zum anderen auf die individuelle Situation der Asylsuchenden eingehen, können hier wertvolle Unterstützung bieten.

ArrivalAid Frankfurt bildet Ehrenamtliche zu Anhörungsbegleiter*innen aus. Die Ausbildung umfasst das vorbereitende Gespräch mit den Asylsuchenden, die Begleitung zur Anhörung und die Nachbereitung des Termins. ArrivalAid Frankfurt vermittelt den Ehrenamtlichen, gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern, das erforderliche Wissen. Die Anhörungsbegleiter*innen erhalten umfassende Informationen zu Ablauf und Inhalt des Anhörungsverfahrens und werden für die Gesprächsführung mit den Asylsuchenden trainiert. Zudem besuchen sie regelmäßig Fortbildungen und Supervisionen.

Sie interessieren sich für eine Mitarbeit?

https://www.arrivalaid-frankfurt.org/ausschreibung