Info-Veranstaltung zum Willkommensjahr der Frankfurt University of Applied Sciences

Das Willkommensjahr der Frankfurt University of Applied Sciences ist mit großem Erfolg zum Sommersemester 2019 in die vierte Runde gegangen. Ein Quereinstieg zum Wintersemester 2019/20 ist noch möglich.

Im Willkommensjahr können Menschen mit Fluchthintergrund die deutsche Sprache bis zum C1-Niveau (GER) erlernen. Dazu kommen Fachsprachenkurse, Fachkurse sowie integrative Maßnahmen. Im Vordergrund steht eine Orientierung in der Berufs- und Studienwelt in Deutschland.

Die Fakten im Überblick:

  • Der Kurs richtet sich an Menschen mit Fluchthintergrund
  • Der Kurs richtet sich an Menschen mit (abgeschlossenem) Deutsch B2 Niveau (GER)
  • Es muss eine direkte Hochschulzugangsberechtigung vorliegen
  • Wunsch in einem der folgenden Bereiche sich beruflich zu qualifizieren:
  • Architektur, Bauingenieurwesen, Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik schwan
  • Start der Deutsch-Intensivkurse ist 2. September 2019
  • Bewerbungsfrist ist der 1. August 2019 via uni-assist

Die Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt, lädt am Montag 1. Juli von 12 bis 12 Uhr im Gebäude 1, Raum 528 zur Informationsveranstaltung ein.

Weitere Hinweise finden Sie hier oder telefonisch unter 069 1553-2305 bei Frau Agnes Maria Brügging-Lazar

 

Fahrräder gesucht für eine Unterkunft in Berkersheim

Die Unterkunft „Sportfeld Edwards“ in Berkersheim sucht dringend Fahrräder. Es besteht prinzipiell Bedarf an allen Radgrößen, besonders würden sich aber die Kinder und Jugendlichen über Fahrräder freuen. Da mit den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Reparaturwerkstatt geplant ist, sind auch Räder mit (leicht) zu behebenden Defekten sehr willkommen.

Ansprechpartnerin ist hier Frau Anne Wolter. Telefonisch ist sie zu erreichen unter 069 24751496963 oder per Mail.

Qualifizierung zum Fahrer bei der FES

Die FRAP Agentur bietet in Zusammenarbeit mit der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH eine Qualifizierungsmaßnahme für LKW-Fahrer für die FES an.

Das Angebot richtet sich an Geflüchtete, die in Frankfurt wohnen, älter als 25 Jahre alt sind und in ihrem Heimatland bereits als LKW-Fahrer gearbeitet haben. Ein Nachweis über die Berufserfahrung oder eine berufliche Anerkennung sind nicht notwendig. Erforderlich sind aber gute und ausbaufähige Deutschkenntnisse (B1-Kurs beendet).

Der Ablauf des Programms:

Die Teilnehmer besuchen eine Lerngruppe, um die Fachsprache zu lernen. Sie absolvieren ein bezahltes dreimonatiges Praktikum bei der FES, um den Betrieb und die Arbeit besser kennenzulernen. Danach arbeiten sie Vollzeit als Ladehelfer bei der FES, verdienen Geld und werden zum LKW-Fahrer qualifiziert. Im Anschluss bekommen die Teilnehmer eine Vollzeitstelle als Fahrer/Lader.

Weitere Informationen zur Maßnahme erhalten Sie bei einer Informationsveranstaltung

Donnerstag, den 27. Juni 2019
16 bis 17 Uhr
Beratungs-und Lernzentrum der FRAP Agentur
Mainzer Landstraße 405

 

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist notwendig! Interessierte kontaktieren die FRAP Agentur bitte bis zum 25. Juni 2019 mit Lebenslauf und den Kontaktdaten, unter denen sie erreichbar sind.

Ansprechpartnerin ist Anita Heise Tel: 069 680 97-320 E-Mail: anita.heise@frap-agentur.de

Der Flyer zur Maßnahme

 

Kursteilnehmerinnen gesucht: Bildungsprogramm des ZAN e.V. für afghanische Frauen

2019 startete von dem Verein ZAN e. V. das Bildungsprogramm „DADA-Aufbruch!“ für geflüchtete Frauen auf Afghanistan. Neben Grundlagen der deutschen Sprache bis zur Stufe A1+ gehören auch EDV-Kurse, Lehrgänge für Textiles Gestalten sowie ein Kulturprogramm und Workshops und Praxistage für eine erste berufliche Orientierung.

Für das neue Kurshalbjahr werden Kursteilnehmerinnen aus Afghanistan gesucht.
Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei und für eine Dauer von mind. 6 und max. 12 Monaten angesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ariana Sharif und über die Homepage des Vereins.

Trainer und Trainerinnen sowie Kinderbetreuung für Fahrradkurse gesucht

Der Verein Bike Bridge e. V. sucht für Fahrradkurse in Frankfurt/Gallus Trainer und Trainerinnen sowie ehrenamtliches Engagement für die Kinderbetreuung. Der Zeitrahmen ist August – Oktober.

Weitere Informationen finden Sie für die Trainertätigkeit hier und für die Kinderbetreuung hier.

Kontaktdaten: Bike Bridge e. V., Schopfheimer Straße 5, 79115 Freiburg, Telefon 0175-6925063, oder per Mail.
Homepage des Vereins: https://www.bikebridge.org

Spielzeug und Bastelutensilien für Kinder gesucht

Eine Flüchtlingsunterkunft in Bockenheim sucht diverses Spielzeug und Bastelutensilien für Kinder:

  • Kinderscheren
  • Buntstifte/Malstifte
  • Fingerfarben
  • Malpapier
  • Dreiräder
  • Bobby Cars
  • Straßenkreide
  • Frisbees
  • Federball
  • Softbälle
  • Fußball/Basketball
  • Seifenblasen
  • Puzzle und Spiele ab 6 Jahren, bei denen keine Sprachkenntnisse erforderlich sein müssen

Ansprechpartnerin ist Frau Melissa Stephens, Telefon 01520 6430191

MENTEA geht in eine neue Runde – Mentorinnen und Mentoren gesucht

beramí berufliche Integration e.V. sucht Mentorinnen und Mentoren für das Projekt MENTEA – Mentoring zur Integration in Ausbildung. Das Programm richtet sich an junge Geflüchtete mit Ausbildungsreife, die eine berufliche Ausbildung bzw. einen Einstieg ins Berufsleben suchen. Die beruflich erfahrenen Mentorinnen und Mentoren sollen sie dabei in eins-zu-eins-Tandems unterstützen. Mögliche Aktivitäten sind etwa Hilfe bei Bewerbungen für Ausbildungsplätze und bei der beruflichen Orientierung. Projektlaufzeit ist ein Schuljahr (August 2019 bis Juni 2020), Teil des Programms sind Treffen mit den Mentees ca. alle zwei Wochen und die Teilnahme an ca. sieben Reflexionsveranstaltungen über die Projektlaufzeit verteilt.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (Landesprogramm WIR) und der Stadt Frankfurt.

Wenn Sie das Projekt anspricht, melden Sie sich bitte bei der Projektleitung Anine Linder per Mail: Linder@berami.de oder telefonisch unter: 069/91301026.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.